/  
 ДОКУМЕНТІВ 
20298
    КАТЕГОРІЙ 
30
Про проект  Рекламодавцям  Зворотній зв`язок  Контакт 

Johann Wolfgang Goethe, Детальна інформація

Тема: Johann Wolfgang Goethe
Тип документу: Реферат
Предмет: Іншомовні роботи
Автор: Олексій
Розмір: 0
Скачувань: 594
Скачати "Реферат на тему Johann Wolfgang Goethe"
Сторінки 1   2   3   4   5   6  
Johann Wolfgang Goethe

1749 Johann Wolfgang Goethe wird am 28. August in Frankfurt am Main geboren. Seine Eltern sind der Kaiserliche Rat ohne Amt Johann Kaspar

Goethe und die SchultheiЯentochter Katharina Elisabeth Textor aus dem

Frankfurter Partiziat. Am 29. August wird Goethe protestantisch getauft.

1750 Geburt der Schwester Cornelia

1755 Zunдchst Unterricht auf einer цffentlichen Schule, dann durch

Privatlehrer im Haus der Familie am GroЯen Hirschgraben

1759 Wдhrend des Siebenjдhrigen Krieges besetzen franzцsische Truppen

Frankfurt; im Haus Goethes wird der franzцsische Stadtkommandant

Kцnigsleutnant Graf Thornac einquartiert. Wдhrend der Besatzungszeit (bis

1763) besucht der junge Goethe hдufig das Theather.

1765 Auf Wunsch des Vaters nimmt Goethe in Leipzig das Jurastudium auf. Er selbst hдtte lieber die "Schцnen Wissenschaften" (Rhetorik und Poetik) studiert.

1766 Liebe zu der Leipziger Gastwirtstochter Anna Katharina (Kдthchen)

Schцnkopf. Die anakreontische (beherrscht von Heiterkeit) Gedichtsammlung

"Annette" entsteht. Abdruck des Gedichtes "Poetische Gedanken ьber die

Hцllenfahrt Jesu Christi in der Frankfurter Zeitschrift "Die Sichtbaren" ohne Goethes Zustimmung.

1768 Lцsung der Beziehung zu Kдthchen Schцnkopf. Psychischer und physischer

Zusammenbruch Goethes, schwere Krankheit (Blutsturz, Lungenaffektion).

"Leipziger Liederbuch": zehn Gedichte zu Kompositionen Bernhard Theodor

Breitkopf. Rьckkehr nach Frankfurt.

1769 Wдhrend der langen Krankheit Pflege durch Susanne Katharina von

Klettenberg, eine Verwandte seiner Mutter, die ihn in die religiцse

Vorstellungswelt des Pietismus einfьhrt und zur Lektьre pansophisch- alchimistischer Schriften in neoplatonischer Tradition anregt (Paracelsus,

Basilius Valentinus, Georg v. Welling u.a.).

1770 Fortsetzung des Jurastudiums in StraЯburg. Besuch von Vorlesungen in

Geschichte, Staatswissenschaft, Anatomie, Chirurgie und Chemie.

Bekanntschaft mit dem fьnf Jahre дlteren Dichter, Philosophen und Theologen

Johann Gottfried Herder, Weg- bereiter des STURM & DRANG; zwischen

September 1770 und April 1771 fast tдgliche Treffen.

Im Oktober Begegnung mit der Sessenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion, die Liebe zu ihr findet 1770/71 in der sog. Sesenheimer Lyrik ihren

Сторінки 1   2   3   4   5   6  
Коментарі до даного документу
Додати коментар